DGNI-Pflege- und Therapiepreis 2021

Bewerbungsfrist: 30. November 2020

Dotation: 500 EUR

Die Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin schreibt in diesem Jahr zum vierten Mal den DGNI-Pflegepreis 2020 aus.

Mit diesem Preis möchte unsere Fachgesellschaft Pflegekräfte und TherapeutInnen würdigen, die mit ihrem professionellen pflegerischen und therapeutischem Wissen und Handeln zur Verbesserung der Versorgung von NeuroIntensivpatienten beitragen.

Preiskuratorium
Ein Preiskuratorium wählt 3 Kandidaten aus, die zum Jahreskongress der DGNI, der ANIM 2021 vom vom 21.1. – 23.1.2021 in Berlin, eingeladen werden. Dort erhalten sie die Möglichkeit, ihre Arbeiten im Rahmen des Kongresses zu präsentieren (Vortragssprache: Deutsch). Aus diesen Bewerbern wird dann der Preisträger bzw. die Preisträgerin ermittelt. Die drei Kandidaten erhalten eine Reisekostenpauschale, um ihre Teilnahme an dem Kongress zu ermöglichen.

Einreichung
Eingereicht werden können veröffentlichte oder unveröffentlichte Texte (Abschlussarbeiten, Projektberichte, Studien, Innovationen, etc.) in deutscher Sprache.

Es werden Zusammenfassungen akzeptiert, die

  • nicht älter als 24 Monate sind,
  • thematisch einen aktuellen Bezug zum Fachgebiet neurologische/neurochirurgische Intensivpflege bzw. Stroke Unit/neurochirurgische IMCPflege und Therapie haben
  • maximal 2 Din A4 Seiten lang sind (12 Pkt., 1,5 Zeilenabstand) und
  • eine inhaltliche Struktur aufweisen (z.B. Hintergrund, Ziel, Methode, Ergebnisse, Diskussion, Schlussfolgerung).

Bewertet werden die akzeptierten Zusammenfassungen anhand der Kategorien Originalität, Praxisbezug und/oder Wissenschaftlichkeit, Interprofessionalität bzw. Teamkooperation und Lesbarkeit.

Bitte senden Sie Ihren Beitrag als PDF per E-Mail bis zum 30. November 2020 an Peter.Nydahl@uksh.de.

Weitere Informationen finden Sie hier.